Öffentliche Stellenausschreibung Geschäftsführer

Die Städtische Werke Borna GmbH sucht zum 01.01.2020 einen

Geschäftsführer (m/w/d)

Unternehmen:
Die Städtische Werke Borna GmbH ist ein modernes, kundenorientiertes Energieversorgungsunternehmen. Es beliefert die Kunden sicher und zuverlässig mit Erdgas, Strom und Wärme. Darüber hinaus bieten die Stadtwerke ein verbraucherorientiertes Angebot an Produkten und Dienstleistungen für Privatkunden sowie Gewerbebetriebe an. Die Städtische Werke Borna GmbH haben ihre Verteilnetze und deren Bewirtschaftung in das Tochterunternehmen Stadtwerke Borna Netz GmbH ausgegliedert. Die Gesellschaft wird von einem Geschäftsführer geführt.

Aufgabengebiete:

  • Unternehmerische Gesamtverantwortung und ergebnisverantwortliche Steuerung sowie Ausrichtung der Gesellschaft in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat und den Gesellschaftern 
  • Umsetzung der mit den Gesellschaftern vereinbarten Unternehmensstrategie 
  • Verantwortung für alle strategischen und administrativen Prozesse im kaufm. Bereich 
  • Alleinige Vertriebsverantwortung und Sicherung der Vertriebssteuerung sowie Verantwortung für Produktentwicklung und  Aufbau neuer innovativer Geschäftsfelder 
  • Wahrnehmung der Gesellschafteraufgabe bei der Stadtwerke Borna Netz GmbH 
  • Repräsentation des Unternehmens im kommunalen und energiewirtschaftlichen Umfeld 
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und Effizienzsteigerung durch zielgerichtete Kundenakquisition und –betreuung 
  • Bewirtschaftung von zwei Parkhäusern und einem Parkplatz mit insgesamt 850 Stellplätzen 
  • Wahrnehmung der Unternehmerpflichten auf dem Gebiet des Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzes

 

Kompetenzen / Anforderungen:

  • Abgeschlossenes technisches oder wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium 
  • Fundierte Branchenerfahrung in der Energiewirtschaft 
  • Mehrjährige und umfangreiche Erfahrung als Führungskraft 
  • Ausgeprägte strategisch konzeptionelle sowie unternehmerische Fähigkeiten 
  • Hohes analytisches Denkvermögen zur Lösung komplexer Aufgaben 
  • Engagement, Durchsetzungsvermögen und ausgeprägte Ziel-/Ergebnisorientierung 
  • Gespür für Märkte und Menschen sowie ausgeprägtes Verhandlungsgeschick 
  • Erfahrung im Umgang bzw. Zusammenwirken mit kommunalen Entscheidungsträgern 
  • Bereitschaft zu regionaler Präsenz und ausgeprägte Kundenorientierung 
  • Kenntnisse auf den Gebieten Regulierungsmanagement, GmbH-Recht, Arbeitsrecht und der Mitbestimmung 
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Ideen und Umsetzungsstärke im Rahmen von Veränderungsprozessen 
  • Authentische Persönlichkeit mit natürlicher Autorität und hoher sozialer Kompetenz 
  • Kommunikationsstärke, überzeugendes und sicheres Auftreten, hohe Belastbarkeit 
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Selbständigkeit, Selbstverantwortung und Integrität 
  • Lokaler Präsenzwunsch

 

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Beschäftigungsart: befristeter Vertrag für 5 Jahre mit Verlängerungsoption

Beschäftigungsgrad: Vollzeit

Vergütung: attraktive, leistungsorientierte Vergütung

Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen gemäß § 2 Abs. 3 SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

SIE SIND INTERESSIERT?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 31.08.2019.

Ihre Bewerbung mit Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte an folgende Adresse:

Stadt Borna
Oberbürgermeisterin Simone Luedtke
Markt 1
04552 Borna
oberbuergermeister@borna.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hinweis: Wir versenden keine Eingangsbestätigung für eingegangene Bewerbungen, bestätigen Ihnen den Eingang aber gern telefonisch bzw. per E-Mail. Reisekosten und Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Ansonsten werden die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerberinnen und Bewerbern nach Ablauf eines halben Jahres vernichtet.

Datenschutz: Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie Ihre Einwilligung nach § 6 Abs. 1 lt. a DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) zur Verarbeitung der darin enthaltenen Daten zum Zwecke des Auswahlverfahrens für die vorliegend ausgeschriebene Stelle. Dies schließt die Weitergabe der Daten an die Beteiligten im Auswahlverfahren ein. Die Daten werden mit Ablauf von sechs Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht

01/08/2019,