Dienstleistung der SWB

Thermografie

Durch Schwachstellen in der Wärmedämmung oder bauliche Mängel geht unter Umständen wertvolle Heizenergie verloren. Um dies festzustellen, genügen einige Fotos mit einer speziellen Wärmebildkamera. Deren Sensoren verwandeln die unsichtbare Wärmestrahlung in eine farbige Darstellung, bei der Temperaturunterschiede einer Gebäudeoberfläche sichtbar werden. Diese Art der Temperaturmessung, mit der z.B. Undichtheiten in der Gebäudehülle, Durchfeuchtungen oder Mängel an der Isolierung festgestellt werden können, nennt sich Thermografie. Thermografien im Gebäudeinneren können helfen, die Ursachen von Schimmelbildung aufzudecken.

Für eine Thermografie müssen bestimmte Wetterbedingungen erfüllt sein. Für aussagekräftige Bilder wird eine größere Temperaturdifferenz zwischen Gebäudehülle und Umgebung benötigt. In den Sommermonaten ist deshalb eine Thermografie nicht sinnvoll.

Die Städtischen Werke Borna GmbH bieten die Thermografie als Energiedienstleistung kostenpflichtig an. Unsere Leistung beinhaltet eine für die Einschätzung des energetischen Gebäudezustandes ausreichende Anzahl von Fotos und deren Erläuterung vor Ort sowie die Übergabe einer Broschüre mit den gedruckten Bildern und den entsprechenden Interpretationen dazu. Die Broschüre ist nicht als Gutachten für gerichtliche Zwecke geeignet. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann können Sie sich gern von uns beraten lassen. Wir senden Ihnen das Angebot, welches individuell auf Ihre Begebenheiten abgestimmt ist, schnellstmöglich zu und vereinbaren dann kurzfristig, in Abhängigkeit von der Wetterlage, ein Termin zur Begutachtung Ihrer Wohneinheit.

Fördermittel

Planen Sie größere Energiesparmaßnahmen, so können Sie recherchieren, ob diese mit Fördermitteln unterstützt werden.

Die Fördermitteldatenbank

Stromfressern auf der Spur

Mit der kostenlosen Ausleihe von Stromverbrauchsmessgeräten unterstützen wir Sie bei der Suche von Geräten in Ihrem Haushalt, die besonders viel Strom verbrauchen. Durch den Ersatz der gefundenen Stromfresser lässt sich auf Dauer bares Geld sparen. Für die Messung wird einfach der Gerätestecker des zu untersuchenden Gerätes aus der Steckdose gezogen, das Messgerät in die Steckdose und der Gerätestecker in das Messgerät gesteckt. Der Stromverbraucher sollte nun mindestens einen Tag lang über das Messgerät betrieben werden. Rechnet man diesen Wert auf ein Jahr hoch, dann erhält man den ungefähren Jahresverbrauch, welcher sich gut mit dem Verbrauch moderner Geräte vergleichen und so das Einsparpotenzial ermitteln lässt.

Die Stromkostenmessgeräte sind bei uns während der Öffnungszeiten erhältlich und werden je nach zu untersuchendem Fall für ein bis zwei Wochen an unsere Kunden verliehen. Dazu erfassen wir die Adresse des Ausleihenden und lassen uns zehn Euro als Pfand aushändigen. Sie werden selbstverständlich bei Rückgabe des Messgerätes in unbeschädigtem Zustand in voller Höhe zurückgegeben. Wir helfen auch gern bei der Auswertung der gemessenen Werte.

Energiesparcheck

Informieren Sie sich umfassend über Energiesparmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen hierzu umfangreiche Informationen und Beratungsangebote.

Energieeffizienzmaßnahmen

Wir möchten unsere Kunden darüber informieren, dass im Zusammenhang mit einer effizienteren Energienutzung durch Endkunden bei der Bundesstelle für Energieeffizienz eine Liste geführt wird, in der Energiedienstleister, Anbieter von Energieaudits und Anbieter von Energieeffizienzmaßnahmen aufgeführt sind. Weiterführende Informationen zu der sogenannten Anbieterliste und den Anbietern selbst sind unter www.bfee-online.de erhältlich.